Einbauherd mit Ceranfeld

Ein weitaus beliebtes Einsatzmittel in der Küche ist der Einbauherd mit Ceranfeld. Viele deutsche Haushalte legen sich daher bewusst einen Einbauherd mit Glaskeramikplatte an. Was ist jedoch besonders an einem Ceranfeld? Ein Ceranfeld ist eine Galskeramikplatte, welche das Kochfeld mit einer von unten herangeführten Wärmestrahlung erhitzt. Im Endeffekt wird damit nur die Oberfläche des Kochfeldes bezeichnet, welches aus Glaskeramik besteht. Diese sind sowohl für elektrische als auch für Induktionsfelder verfügbar.

Dadurch, dass die Oberfläche sehr glatt und porenfrei ist fällt die Reinigung demnach auch sehr einfach. Verschmutzungen, die sehr hartnäckig und auf anderen Kochfeldern schwer zu reinigen sind, können bei einem Ceranfeld leicht entfernt werden.

Aktuelle TOP 3 der besten Einbauherd Modelle mit Ceranfeld:

Angebot
Siemens iQ300 Einbau-Elektro-Backofen mit Glaskeramikkochfeld Kombination EQ211KA00 / Edelstahl / Schnellaufheizung / 3D Heißluft plus / coolGlass / Bräterzone
  • Verkürzen Sie die Kochzeit dank Schnellaufheizung
  • Granit Glanz-Emaille: Hochwertige Beschichtung für leichte Reinigung

Glaskeramik-Kochfeld – wie reinigen? Von großer Wichtigkeit ist die regelmäßige Reinigung des Glaskeramik-Kochfeldes. Es können jedoch hierfür auch alltägliche Haushaltsmittel verwendet werden:

  • Zitronensaft: Eingebrannte Bereiche und Kalkflecken können mithilfe von Zitronensäure gereinigt werden.
  • Glasreiniger oder Backofenspray: Mit speziellem Spray oder einfach normalem Glasreiniger ist die Reinigung des Kochfelds möglich, jedoch sollte danach mit warmem Wasser abgespült werden.
  • Backpulver – Zunächst sollte das Backpulver mit Wasser vermischt werden, sodass eine Paste daraus entsteht. Diese Paste wird auf das Kochfeld eingeschmiert. Danach lässt man diese einwirken und wischt es danach ab.